Ablauf und Pflege:


Fakten auf einen Blick:

 

 

Behandlungsdauer: 1-2 Stunden incl. Beratungsgespräch

 

Haltbarkeit: bis 2 Jahre

 

Schmerzen ? mäßig bis gering durch bestmögliche Vorbereitung der Haut und zügige schonungsvolle Behandlung

 

Risiken ? keine bei sachgerechter Nachbehandlung

 

Anwendungsbereiche:  Lidstraffung, Faltenglättung im Gesicht seitlich,  Krähenfüße, Oberlippenfältchen, Narben, Aknenarben, Falten am Hals, Schwangerschaftsstreifen ect.

 

 Vorteile gegenüber einer konventionellen OP

 

  • Keine Narkose
  • keine Schnitt
  • nicht invasiv
  • keine Fäden
  • keine Narben

Wie verläuft die Behandlung?

 

Die Behandlung beginnt bei größeren Arealen mit dem Auftragen einer Betäubungscreme. Zur Behandlung werden mit dem PLASMA M kleine Spots in einem bestimmten Muster erzeugt, um eine Straffungsreaktion auszulösen.

 

 

Abheilung

 

Durch die Behandlunge entstehen einzelne kleine, trockene punktuelle Schorfstellen. Die kleinen Krusten benötigen 5-7 Tage um abzufallen und sollten mit einer speziell darauf abgestimmten Pflegecreme behandelt werden. Anschließend sind für 2-3 Wochen leichte Rötungen sichtbar. Es sind keine Blutungen zu erwarten. Bei der Blepharoplastik ( Lidstraffung) können Schwellungen mit unterschiedlicher Ausprägung für ca. 1-3 Tage auftreten.

 

 

Anzahl der Sitzungen

 

Um hier ein optimales Ergebnis zu erreichen sind eventuell mehrere Sitzungen notwendig. Die Anzahl der Behandlungen hängt von der Schwere der Befundausprägung, sowie vom Alter des Patienten ab.

 

 

Wie sollten Sie sich auf die Behandlung vorbereiten?

 

Informieren Sie uns vor der Behandlung welche Medikamente Sie zur Zeit einnehmen oder bis vor kurzem eingenommen haben (Antibiotika, Gerinnungshemmer, Isotretinoin etc.) und ob in letzter Zeit Operationen oder sonstige ästhetische Eingriffe an Ihrer Haut vorgenommen wurden.

 

Bei frischen Wunden im Gesicht kann keine Plasmatherapie durchgeführt werden. Ansonsten müssen Sie vor der Behandlung nichts tun. Ein gesunder Lebensstil unterstützt natürlich den Heilungsprozess.

 

 

Was sollte nach der Behandlung beachten?

 

Unmittelbar nach der Behandlung zeigen sich je nach Therapie kleine, meist nichtblutende Schorfstellen.

 

Niemals kratzen !

 

 Es ist wichtig, dass diese Krusten nicht entfernt werden ( niemals kratzen, sonst kann eine kleine Narbe bleiben)Nach dem vollständigen Ablösen der Krusten kommt eine neue, rosafarbene Haut zum Vorschein. Diese Haut muß vor direktem Sonnenlicht mit Lichtschutzfaktor 50 geschützt werden. Schwimmen, Sauna etc. sind erst wieder erlaubt wenn alle Krusten abgefallen sind. Die Nachbehandlung ist der wichtigste Bestandteil der Behandlung und muß unbedingt eingehalten werden. Bei Rauchern kann die Wundheilung durch die schlechtere Durchblutung der Haut deutlich verzögert werden. Auch die Rötungen können länger bleiben und die Haut bekommt später ihre normale Farbe wieder.

 

 

Mit dem Plasmapen können auch kleine Fibrome oder Altersflecke  sehr gut entfernt werden.