Nebenwirkungen:


Welche Nebenwirkungen sind durch die Behandlung möglich?

 

Insgesamt ist die Fibroblast Lift-Behandlung eine besonders komplikationsarme und gewebeschonende Therapieform. Nach anfänglicher Rötung und Schorfbildung nach dem Eingriff kommt rosafarbene Haut zum Vorschein. Selten zeigen sich Aufhellungen der Haut. Beides bildet sich in der Regel nach mindestens 3 Wochen zurück.Wichtige Verhaltensmaßregel ist ein konsequenter Sonnenschutz. Meiden Sie im den ersten 4 Wochen das Solarium und die direkte Sonneneinstrahlung, da es in einzelnen Fällen zu Pigmentverschiebungen der Haut kommen könnte.Verwenden Sie während dieser Zeit eine Sonnencreme mit LSF 50. Sehr selten wurde über eine Überempfindlichkeit oder allergische Reaktion auf die lokale Betäubung, Wundheilungsstörungen, Infektionen der Haut, Narbenbildung, leichte Schwellung Rötung, Kribbeln, Austreten von Herpes simplex (Fieberbläschen) und Depigmentierung (Aufhellung) berichtet. Solllte eine dieser unerwünschten Nebenwirkungen auftreten, so kann sie im Rahmen der Nachbehandlung meistens korrigiert werden.

Bei uns werden die Behandlungen stets nach einer Woche und nach vier Wochen kontrolliert. Bitte informieren Sie uns umgehend, falls in der Nachbehandlungszeit irgendwelche Nebenwirkungen auftreten.

Selbstverständlich bekommen Sie bei dem Beratungsgespräch und vor dem Beginn der Behandlung alle wichtigen Hinweise in schriftlicher Form.